, Hass Wolfgang

Neuer Präsident Swiss Sailing League

Unser langjähriges Mitglied Philipp Koch ist neuer Präsident der SSL

Press Release
Ittigen, 26. November 2019
Swiss Sailing League: Mit vollem Rückenwind in die Saison 2020

Am 23. November 2019 hat in Biel/Bienne die ordentliche Generalversammlung der Swiss Sailing League Association (SSLA) stattgefunden. Der Vorstand der SSLA zog eine positive Bilanz zur vergangenen Saison, welche sowohl in sportlicher wie auch in finanzieller Hinsicht zu überzeugen vermochte. Im Rahmen der GV wurde Präsident Lorenz Müller verabschiedet und mit Philipp Koch ein neuer Präsident gewählt.

An der ordentlichen GV der SSLA vom vergangenen Samstag konnte der Vorstand den teilnehmenden Mitgliedern nur gute Nachrichten übermitteln. Der Jahresbericht des Präsidenten Lorenz Müller zeigte die vielen Aktivitäten und Erfolge der Swiss Sailing League auf nationaler und internationaler Ebene auf. Ebenfalls überzeugen konnte das finanzielle Ergebnis der Saison 2019. Die Planung für die Saison 2020 kann mit der Annahme des Regattakalenders und des Budgets durch die Generalversammlung nun zügig in Angriff genommen werden. Es werden dabei auch verschiedene Massnahmen ergriffen, mit welchen in den Bereichen Qualität, Umwelt und Information weitere Fortschritte erzielt werden sollen.

Philipp Koch ist neuer Liga-Präsident
Zum Abschluss verabschiedeten die Mitglieder Lorenz Müller vom Yachtclub Bielersee als Präsident im 2019 mit grossem Applaus und Dank, ebenso Jürg Weber vom Zürcher Segel Club, welcher seit Beginn der Schweizer Segelliga als Revisor amtete. Neu übernimmt Philipp Koch als Präsident der Swiss Sailing League Association das Zepter. Der Zuger freut sich auf die neue Aufgabe und die anstehende Zusammenarbeit mit dem Vorstand, den Segelclubs den Teilnehmern der SSL 2020 sowie den Sponsoren. Er werde sich dafür einsetzen, dass die Swiss Sailing League weiterhin das beste und grösste nationale Format des Schweizer Segelsport bleibt. «Unser Ziel muss sein, die Qualität der Events noch weiter zu steigern», betont Koch. Dazu müssten sämtliche Stakeholder resp. Akteure der Liga - sprich die Clubs, die Teams, die Wettfahrtleitung, die Schiedsrichter, die Sponsoren und nicht zuletzt auch der nationale Verband Swiss Sailing - noch näher zusammenstehen und noch intensiver zusammenarbeiten.
Hochstehende Regatten und gesicherte Finanzen als Ziel für 2020.
«Der Vorstand hat 2019 hervorragende Arbeit geleistet und eine in jeder Hinsicht tolle Ausgangslage geschaffen», so der neugewählte Präsident, der Mitglied im Yacht Club Zug sowie im Dirt Regatta Club Sisikon ist. Befragt nach seinen Wünschen an die anstehende Saison nennt der 55-jährige Zuger faire und windreiche Wettfahrten in hoher Qualität und mit vielen motivierten Teams in allen Ligen.» Ausserdem würde es mich freuen, wenn es uns gelingt, bereits im nächsten Jahr die Finanzierung der nachfolgenden Jahre zu sichern», schliesst Philipp Koch.   

Sie finden alle Infos zur Swiss Sailing League 2020 sowie den einzelnen Acts auf der Event Webseite https://swiss-sailing-league.ch sowie auf Facebook: https://www.facebook.com/swisssailingleague/