Yacht Club Zug

Bericht J/70 Regatta Thun - 1. Schweizermeisterschaft

Vom 15. - 18. August 2019 waren wir mit unserer J/70 beim Thunersee-Yachtclub (TYC) für die erste J/70 Schweizermeisterschaft zu Gast. Perfekte Bedingungen und eine ebenso gute Organisation sowie 27 Boote auf der Startlinie. Es konnten 9 Läufe bei Winden zwischen 5 - 22 Knoten gesegelt werden.

Kurz zusammengefasst hier das Fazit 

Nachdem am Mittwoch und Donnerstag ohne grössere Probleme die Vermessung stattfand, konnten am Donnerstagnachmittag gleich 4 Läufe gesegelt werden. Der Wind nahm dabei stetig von 10 Knoten auf ca. 22 Knoten zu, so dass am Abend die SM damit schon gültig war. Wir hatten eine gute Serie mit 4 Läufen in den Top 10. Leider mussten wir dann aber einen Frühstart mit Black Flag zur Kenntnis nehmen, Zwischenrang 8 am ersten Tag. 

Der Freitag brachte dann einen Leichtwindlauf bei Oberwind (ca. 5 Knoten) sowie zwei schöne aber schwierige Läufe mit Thunersee-Thermik. Wir konnten die vielen Winddreher der Thermik schlecht nutzen und mussten uns mit mässigen Resultaten zufriedengeben. Trotz allem waren wir immer noch unter den ersten 10 Booten. Die Rangliste in den Top10 war sehr eng, jedes Team hatte mal einen Ausrutscher, so dass die restlichen Läufe grosse Spannung erwarten liessen. 

Leider konnte am Samstag nicht gesegelt werden, sowohl der Oberwind wie auch die Thermik liessen keine regulären Regattaläufe zu. 

Der Sonntag brachte die Entscheidung über unseren Verbleib in den Top 10, wie auch um die Medaillen. Um 9 Uhr konnten bei Sonne  und schönstem Oberwind um ca. 10 Knoten zwei Läufe gesegelt werden. Auch diese Läufe waren wieder hart umkämpft.  

Ein komplett verpatzter Start inmitten einer Massenkarambolage (unverschuldet) liess die Hoffnung bei uns zunächst sinken - nochmals einen guten 6. Rang im zweiten Lauf hingegen dann wieder etwas steigen. 

Wir schlossen die Meisterschaft auf dem 10. Schlussrang ab. 

Auch das Podest wurde in den letzten beiden Läufen nochmals kräftig durchgemischt. Die bisher führende SUI 1045 mussten sich mit dem 4. Rang begnügen.  Deutlich gewonnen hat die SM das Team SUI 940 vom TYC (Patrick Zaugg, Christopher Rast, Pavel Tolonen, Unkel Vincenz und Rene Schenk). 
Platz 2 sicherte sich SUI 1120 (Lorenz Kausche, Emanuele Müller, Maren Kausche, Laurent Forrer).  
Platz 3 belegte SUI 287 (Julian Flessati, Stephan Ammann, Lea Rüegg, Lukas Looser)  

Vielen Dank dem TYC für die Organisation! Es war hervorragend.   

Urs Oldani


Link zur Rangliste >> hier