Yacht Club Zug

Jollenwasserungssteg im neuen Gewand

Nach der kompletten Holzsanierung des Stegs im November wurden zum Schutz der Jollen zusätzlich Ponton-Fender montiert.

Die Stadt (Peter Marty) hat die Fender gesponsert und mit Hilfe der Freiwilligen Jollensegler Andrì, Pit, Jörg, Marco und Peider konnten diese am vergangenen Samstagmorgen montiert werden.

Damit wird das Ein- und Auswassern auch bei etwas heftigeren Windbedingungen ohne Schaden möglich.
Boote aus Karbon und Katamarane werden geschont.

Die ersten Segler die den neuen Steg gesehen haben, freut es umso mehr im März aufs Wasser zu gehen.